St. Pölten Konkret Interview, Ausgabe vom August 2021

Die Unwetterereignisse der letzten Zeit werfen auch immer wieder die Frage nach dem entsprechenden Versicherungsschutz auf. Versicherungen für Betriebe, Häuser und Wohnungen sollten durch einen unabhängigen Versicherungsmakler überprüft werden.

Betrachtet man die vergangenen Jahrzehnte, wird eindeutig klar, die Unwetterereignisse werden häufiger und intensiver. Die Versicherungen haben darauf reagiert. Es wurden Prämien sukzessive angehoben und Leistungsbeschränkungen, vor allem bei Überschwemmungen und Hochwasser, eingeführt.

Auch vollständige Lücken im Versicherungsschutz fallen meistens erst im Schadenfall auf. So sind zum Beispiels Hagelschäden nur dann versichert, wenn im Versicherungsvertrag die Sparte „Sturm“ vereinbart wurde. Der Versicherungsschutz für Überschwemmungen, Hochwasser und Niederschlagswassereintritt muss zudem extra mit dem Versicherer vereinbart werden.

Versicherungssumme vereinbaren
Außenanlagen wie Pools inklusive Poolabdeckungen, Terrassenüberdachungen, Sonnensegel und mehr sind besonders bei Unwettern sehr schadenanfällig. Dafür empfiehlt es sich eine eigene Versicherungssumme in der Polizze zu vereinbaren, um im Ernstfall nicht unterversichert zu sein.

Eine entsprechende Beratung und Überprüfung durch einen unabhängigen Versicherungsmakler ist daher speziell beim Versicherungsschutz gegen Unwetter sehr zu empfehlen.

Tipp vom Experten

Besonders wichtige Versicherungen für Betriebe, Gebäude und Wohnungen sind u. a.:

  • Feuer
  • Sturm/Hagel
  • Katastrophenschutz
  • Leitungswasser
  • Glasbruch
  • Einbruch
  • Haftpflicht

Als regionaler, unabhängiger Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten stehen wir Ihnen bei der Überprüfung des bestehenden Versicherungsschutzes gerne zur Seite und empfehlen Ihnen ganz konkrete Verbesserungen.

Weiterlesen